NICOLE JOHÄNNTGEN – «HENRY»

Samstag, 28. November 2020

Soldenhoff-Saal Glarus




«Henry» groovt und rumpelt, pustet und schmettert vom New-Orleans-Jazz inspiriert. «Henry» kommt mit Schmiss, aber auch mit Subtilität daher. «Henry» taumelt zwischen Melancholie und Lebensfreude.


Seit 22 Jahren steht die saarländische Saxophonistin Nicole Johänntgen auf der Bühne und spielt den Jazz mit Herzblut. Bereits 2015 brachte sie das Kunsthaus Glarus zum Kochen. Sie lebt in Zürich, wo sie erst kürzlich das Atelier-Stipendium der Stadt gewann und ein halbes Jahr in New York verbrachte. Dort komponierte sie Musikstücke, die sie in New Orleans in der Besetzung Sousaphon, Posaune, Schlagzeug und Saxophon aufgenommen hat.


Barbetrieb ab 19.30 Uhr • Konzert 20.30 Uhr

Eintritt 30 Fr. • Legi / Glarner Maestro-Karte 25 Fr.

Vorverkauf: www.ticketino.com


Bitte das Corona-Schutzkonzept beachten. Das KFM ist verpflichtet, von alle Gästen die Kontaktdaten aufzunehmen. Bei Zuwiderhandlungen drohen Bussen von bis zu 10’000 Fr.

Facebook

Alle KFM-Konzerte werden erst möglich dank der Unterstützung durch:


ENTERTAINMENT

JAZZ CLUB GLARUS

… der Jazzclub, den es trotzdem gibt …